Pin it

Jobs finden in Tübingen

Die Agentur für Arbeit bzw. das Jobcenter sollten ihre ersten Anlaufstellen in Tübingen sein:

Agentur für Arbeit für Menschen aus dem Ausland
Tel: 0800 4 5555 00
Alle wichtigen Infos auf einer Seite aufbereitet

Jobcenter Tübingen
Tel: 07071 / 5652 – 0
E-Mail: Jobcenter-LK-Tuebingen@jobcenter-ge.de

Die sehr beliebte Meta-Suchmaschine für alle Jobs (Vollzeit, Teilzeit, Praktika, Werkvertrag und Ausbildung) in Tübingen und Umgebung (den Umkreis kann man einstellen): https://de.indeed.com/Jobs-in-Tübingen Hinterlegen Sie unbedingt im rechten Kasten ihre E-Mailadresse, damit Sie sofort über neue Stellen informiert werden.

Hotline „Arbeiten und Leben in Deutschland“ des Bundesamtes für Migration und Flüchtlinge:
030 / 18 15 11 11 Montag bis Freitag, 9 bis 15 Uhr
Die Hotline beantwortet u.a. Fragen zu Arbeit und Beruf, zur Anerkennung ausländischer Berufsabschlüsse und zum Deutschlernen auf Deutsch und Englisch. Wichtige Infos als pdf: https://www.jobstarter.de/de/voraussetzungen-fuer-den-einstieg-von-gefluechteten-in-ausbildung-2710.php

Fachabteilung Hilfen für Geflüchtete

Das Angebot der Fachabteilung Hilfen für Geflüchtete richtet sich an Menschen mit Fluchterfahrung, die im Stadtgebiet Tübingen leben (sowohl Geflüchtete, die in den Anschlussunterbringungen der Stadt Tübingen leben, als auch Geflüchtete, die privaten Wohnraum im Stadtgebiet Tübingen gefunden haben). Die Fachabteilung steht diesen Menschen als Ansprechpartner für Probleme in allen Lebenslagen zur Verfügung.

Die Beratungsinhalte beziehen sich zum Beispiel auf:

  • Begleitung und Beratung in Bereichen des alltäglichen Lebens
  • Unterstützung bei Fragen rund um Kindergarten, Schule, Spracherwerb und Ausbildung
  • Unterstützung bei der Arbeitssuche und Nachsorge
  • Gesundheitsfürsorge, Beratung bei Inanspruchnahme medizinischer Leistungen
  • Unterstützung bei Behördenangelegenheiten (Jobcenter, Standesamt etc.)
  • Integration und Erschließung von Angeboten im Gemeinwesen zur Förderung der gesellschaftlichen Teilhabe
  • Ehrenamtspflege

Die Fachabteilung Hilfen für Geflüchtete arbeitet eng mit vielen unterschiedlichen Kooperationspartnern zusammen (Kirchengemeinden, Asylzentrum, Jobcenter, Frühe Hilfen, Flüchtlingsorganisationen, Dienstleistern im Sozial- und Gesundheitssektor, Schulen und Kindergärten etc.). Ebenso pflegt die Fachabteilung engen Kontakt mit den zahlreichen Unterstützerkreisen und Ehrenamtlichen im Stadtgebiet, denn auch hier haben es sich nennenswert viele Tübingerinnen und Tübinger zur Aufgabe gemacht, Menschen mit Fluchterfahrung zu begleiten.

So erreichen Sie uns

Universitätsstadt Tübingen
Fachabteilung Hilfen für Geflüchtete
Bei der Fruchtschranne 5
72070 Tübingen
Im Stadtplan anzeigen

Postfach 2540
72015 Tübingen

Öffnungszeiten; offene Sprechstunde

  • Bei der Fruchtschranne 5
    Mo, Mi 8.30 bis 11.30 Uhr
  • Europastraße
    Do 16 bis 17 Uhr
  • Ludwig-Krapf-Straße
    Di 9 bis 12 Uhr
    Do 16 bis 18 Uhr
  • Schellingstraße
    Di 9 bis 12 Uhr
    Do 14 bis 16.30 Uhr
  • Schleifmühleweg
    Mi 14 bis 16 Uhr

 

  • Sidlerstraße
    Mi 14 bis 16 Uhr
  • Waldhäuser Straße
    Mi 17 bis 19 Uhr

 

Außerdem können telefonisch Termine vereinbart werden.

Zuständigkeiten und Ansprechpersonen

Leitung

Mietverwaltung
Integrationsmanagement

Ausbildungsplatz oder Praktikum in Tübingen finden

Die Industrie- und Handelskammer Reutlingen unterstützt Flüchtlinge dabei, einen Ausbildungplatz oder ein Praktikum zu finden. Eine Integrationsberaterin hilft bei der beruflichen Orientierung und baut Kontakte zu einheimischen Firmen auf. Dabei werden Flüchtlinge vermittelt, die in Deutschland bleiben dürfen, bereits die deutsche Sprache erlernt haben und auf der Suche nach einem Praktikums- oder Ausbildungsplatz sind. In Einzelgespräche werden Interessen und Kompetenzen erfasst, die mit den Anforderungen des Lehrberufs, den Ansprüchen des Ausbildungsbetriebs und der Berufsschule abgeglichen werden.

IHK Reutlingen
Integrationsberaterin Aleksandra Vohrer
Telefon 07121 201-264
E-Mail vohrer@reutlingen.ihk.de

Hilfe bei der Suche nach Ausbildung & Arbeit

Sind Sie Flüchtling in Deutschland und wollen arbeiten?

Der Flüchtlingssozialdienst hilft Geflüchteten bei der Integration in eine Ausbildung und oder in den Arbeitsmarkt. Ebenso bietet er kostenlose Beratung zu Schulabschluss und Praktikum an. Es gibt Kooperationen mit dem Jobcenter, der Agentur für Arbeit und Bildungsträgern zur Teilnahme an Arbeits- und Ausbildungsprogrammen.

Bitte melden Sich sich für einen Termin bei folgenden zuständigen Personen an:

  • Frau Seeland: 07071/2076142, s.seeland@kreis-tuebingen.de
  • Frau Vöhringer-Zartmann: 07071/2072036, b.voehringer-zartmann@kreis-tuebingen.de
  • Frau Feucht: 07071/2076173, a.feucht@kreis-tuebingen.de

Jobbörse Tübingen, Reutlingen, Rottenburg und Umgebung auf Facebook

Schauen Sie auch auf Facebook unter: https://www.facebook.com/groups/366530736798314


Jobprogramme in Tübingen

Schritt für Schritt – Asylzentrum Tübingen e.V.

https://asylzentrum-tuebingen.jimdo.com/projekte/laufende-projekte/schritt-für-schritt/
Schritt 1: Refugee Law Support Verfahrensberatung während des Asylverfahrens – Ansprechpartner: a.zaschka@asylzentrum-tuebingen.de und bernward.hecke@drs.de

Schritt 2: Kulturpaten unterstützende Begleitungen zu Ärzten und Behörden – Ansprechpartner: r.malina@asylzentrum-tuebingen.de
Schritt 3: Arbeitsassistenz Maßnahmen zur Teilhabe an Arbeit und Ausbildung
Ein Kooperationsprojekt des Asylzentrums Tübingen e.V. und der Katholischen Gesamtkirchengemeinde Tübingen.

Berufsfeldorientierung mit berufsbezogenem Deutsch

Das Vatter Bildungszentrum bietet diesen Kurs in Teilzeit an.

Sie richtet sich an Personen mit Migrationshintergrund, die ein Ziel-Sprachniveau B2 benötigen, um am Ausbildungs-/Umschulungsmarkt 2018 bessere Chancen zu haben.

►  Sie verfügen aktuell über ein gutes B1 Sprachniveau (schriftlich und mündlich) und beabsichtigen, Ihr Sprachniveau weiter zu verbessern.
►  Sie benötigen für Ihre erfolgreiche Bewerbung oder für eine fachliche Weiterbildung ein B2 Sprachniveau.

Derendinger Straße 50
Schulleitung: Frau Hüfner
Tel 07071 791079
Fax 07071 760583
tuebingen@bildungszentrum.de

Starke Mütter – Migrantinnen qualifizieren sich für die Kinderpflege/Kindererziehung

Mit dem Projekt will InFö:

  • Mütter mit Migrationshintergrund darin stärken, in den Beruf der Erzieherin/Kinderpflegerin einzusteigen
  • Voraussetzungen für einen qualifizierten Beruf schaffen und dadurch die beruflichen Chancen der Frauen erhöhen und ihre soziale Absicherung verbessern

Das Projekt richtet sich an:

Junge Mütter sowie Mütter nach der Erziehungsphase oder Frauen, die erst zu einem späteren Zeitpunkt zugewandert sind
Alleinerziehende Mütter werden besonders unterstützt und in Teilzeitausbildung vermittelt.

Flyer: http://www.infoe-tuebingen.de/index.php/projekte

Omnibus Vhs Reutlingen

Das dreimonatige Vollzeit-Programm, das die Volkshochschule Reutlingen in Zusammenarbeit mit der Arbeitsagentur anbietet, kombiniert Deutschlernen mit beruflicher Orientierung. Vier Themenfelder sind Schwerpunkt: Handwerk, Gastronomie, Pflege und Einzelhandel. Firmenbesuche und Praktika standen auf dem Stundenplan der Teilnehmer. Trainiert wurden Soft Skills, soziale Kompetenzen, bis hin zur passenden Kleiderordnung beim Vorstellungsgespräch.

Ziel der sprachlichen Weiterbildung: das Level B1 erreichen, das als Zugangsvoraussetzung für eine Ausbildung gilt

Kontakt:
Frau Müller bei der vhs Reutlingen: https://www.vhsrt.de/Kontakt/importKursleiter_52d3bbf9462e7.html